Broad Peak 2009

Diese Expedition endete auf dem 8020m hohen Vorgipfel. Extrem viel Neuschnee und Erschöpfung zwang das Team wieder abzusteigen. Nach einem dramatischen Abstieg und einer unangenehmen Biwaknacht auf Lager III kamen Haag und Böhm unverletzt und gesund nach über 40 Stunden wieder ins Basislager.

Was war da los?

 

Nach dem planmäßigen Start um 22.00 Uhr abends vom Basecamp auf 4800m Höhe bemerkte Haag auf Camp I, dass seine Trinkblase leer gelaufen war. Die lebensnotwendigen drei Liter Flüssigkeit waren aufgrund eines Lochs in die Daunenausrüstung im Rucksack gelaufen. Trotz des Verlustes entschlossen sich die beiden Bergsteiger weiter aufzusteigen. Sehr schnell kamen sie zu Camp III. Hier merkte Haag, dass sein Körper nicht mehr richtig funktionierte. Er war müde und fror, er musste sich Wasser kochen im Camp III. Böhm zog sofort weiter Richtung Gipfel.

Nach drei Liter warmer Flüssigkeit und Auffüllen der Trinkflaschen zog Haag wieder los, um weiter aufzusteigen und holte Böhm bis zum Vorgipfel sogar ein. Böhm hatte sich bereits zur Umkehr entschlossen, da es schon nach 15.00 Uhr war und er somit nicht mehr im Zeitplan lag.

Haag hatte durch den schnellen Aufstieg alle seine Kräfte verbraucht und es begann ein dramatischer Abstieg...

 

 

FAZ - DER FILM
http://www.moving-adventures.de/freundschaft-auf-zeit/

Träger am Concordiaplatz
Broad Peak
Aufstieg zum Lager II
Skiabfahrt (ca. 6000m)
Skiabfahrt (im Hintergrund Lager I)
Vorgipfel 8020m
Müde, erschöpft und gezeichnet wieder im Basislager

BACK